Aktuelles

Das Projekt "Die Stadtsprache Hannovers" in der Presse [15.06.2021]

Im Anschluss an eine Pressemitteilung zu den erschienenen Ergebnissen der deutschlandweiten Umfrage zum Sprachmythos erhielt das Projektteam viele Anfragen aus der deutschen Presse, darunter DER SPIEGEL, NDR (Fernsehen und Radio), DLF NOVA und die HAZ. Wir freuen uns über das Interesse der Öffentlichkeit!

(erschienen am 22. März 2021, zum Download bitte auf das Bild klicken)
Conrad, François/Ehrlich, Stefan/Schlobinski, Peter: »Hannover - Zentrum des Hochdeutschen.« Einschätzun zum „besten“ Hochdeutsch in Deutschland. Eine repräsentative Umfrage, durchgeführt von forsa.

Die Broschüre stellt die wesentlichen Ergebnisse der bundesweiten forsa-Umfrage zu „Einschätzungen zu Hochdeutsch“ vor, inklusive Fragen zum Hannover-Mythos. Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit mit der Gesellschafft für deutsche Sprache (GfdS) erstellt und kann über die Kontaktadresse in gedruckter Fassung bezogen werden.

Neuer Artikel: Ehrlich/Conrad: »Das reinste Deutsch wird in Hannover gesprochen.« Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zu einem linguistischen Mythos. In: Muttersprache 131 (1), S. 61-74. [15.03.2021]

Der Zeitschriftenartikel bespricht ausführlich die Ergebnisse der bundesweiten forsa-Umfrage zu „Einschätzungen zu Hochdeutsch“, inklusive Fragen zum Hannover-Mythos.

Projektvorstellung auf dem 10. Kolloquium des Forums Sprachvariation/9. Nachwuchs-kolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung [22.01.2021]

Das Projektteam hat zusammen das Projekt auf einer Nachwuchstagung in Bonn (21./22. Januar 2021, virtuell) vorgestellt (Details unter Vorträge).

20201110_skyline_Hannover.png
forsa-Umfrage zum Mythos abgeschlossen! [10.11.2020]

Im Rahmen des Projekts wurde eine deutschlandweite Umfrage zum Sprachmythos in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse liegen seit kurzem vor und werden derzeit verschriftlicht. So viel in Kürze: Der Mythos ist für viele Personen real!

Skyline fertiggestellt :) [10.11.2020]

Das Projekt hat jetzt ein erweitertes Logo in Form einer Hannover-Skyline! Den zur vollsten Zufriedenheit ausgeführten Auftrag erhielt erneut das Grafikstudio 'Grafk & Gespenst' aus Hannover (https://www.grafik-und-gespenst.de/).

Poster-Vorstellung auf der PundP 16 in Trier [3.09.2020]

François Conrad stellte das Projekt und Ergebnisse der Vorstudie von Hana Ikenaga im Rahmen der Online-Tagung „Phonetik und Phonologie im deutschsprachigen Raum 16“ am 11. September 2020 in Form eines Posters
(erstellt zusammen mit Hana Ikenaga) vor!

Stadtsprache_Hannover_Mainlogo.png
Projetlogo fertiggestellt :) [1.08.2020]

Das Projekt hat jetzt auch ein eigenes Logo! Den zur vollsten Zufriedenheit ausgeführten Auftrag erhielt das Grafikstudio 'Grafk & Gespenst' aus Hannover (https://www.grafik-und-gespenst.de/).

4109-hannover-vom-conti-hochhaus.jpg.web
Projekt-Homepage online! [1.05.2020]

Die Homepage des Projekts wurde heute veröffentlicht! Wir freuen uns darauf, Sie auf dieser Seite über das spannende Projekt „Die Stadtsprache Hannovers“ informiert zu halten und mit allen wichtigen Informationen zu versorgen!

city.png
dioe-logo-gray.png
Forschungsaufenthalt an der Universität Wien [21.04.2020]

Dr. François Conrad besucht im März 2020 die Universität Wien, um im Austausch mit Verantwortlichen und MitarbeiterInnen des SFB „Deutsch in Österreich“ (www.dioe.at) Inspiration für das Hannover-Projekt zu sammeln und Kooperationen zu knüpfen.

csm_RienerVOEKDialektkarte5-2-15_18296b8
SprachGIS-Workshop am "Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas" in Marburg [21.04.2020]

Im Rahmen des Seminars „Deutsche Dialektologie" (Leitung: Dr. François Conrad) begleitete das Projektteam eine Gruppe Studierender am 26./27. Februar 2020 nach Marburg an das „Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas“. Hier lernten sie anschaulich, wie sich anhand des SprachGIS von www.regionalsprache.de leicht Sprachkarten erstellen lassen. Dies wird für das Projekt an späterer Stelle noch von Bedeutung sein.